Abteilung Fußball

0 Kommentare

22.10.2020

Fußball: TSV Hirschau I-SV Croatia Reutlingen I 1:3 (1:1)



 schließen


Lizenz: © copyright | Foto in Originalgröße

Fotograf: TSV Hirschau


Gegen den selbst ernannten Titelkandidaten stand der TSV am Ende mit leeren Händen und ohne Punkt da, wobei ein Unentschieden sicherlich gerecht gewesen wäre und auch dem Spielverlauf entsprochen hätte.

Die Gäste begannen sehr engagiert und setzten den TSV sofort unter Druck, man merkte, dass deren Saisonstart nicht optimal verlaufen war und sie die 0:4 Niederlage aus dem letzten Spiel unbedingt ausmerzen wollten.
Folglich ging Croatia schon in der 7. Minute in Führung, als die Hirschaur Abwehr mehr als unsortiert war und mehrere Reutlinger im Strafraum sträflich frei standen. Auch danch waren die Gäste dem zweiten Treffer näher als der TSV dem Ausgleich.
Doch so nach 20 Minuten kamen die Hirschauer immer besser ins Spiel und dominierten den Gegner, so dass der Ausgleich in der 37. Minute durch einen herrlichen Linksschuss von Dennis Bäuerle ins lange Eck durchaus verdient war.
Nach dem Wechsel war der TSV eigentlich das bessere Team, doch die mit allen Wassern gewaschenen Gäste wehrten sich mit allen Mitteln und Tricks und gingen in der 78. Minute durch einen abgefälschten Weitschuss etwas überraschend erneut in Führung. Trotz der gelb-roten Karte gegen Benny Schiebel hatte der TSV danach in Unterzahl noch hochkarätige Chancen, doch einmal rettete ein gegnerischer Abwehrspieler auf der Torlinie und Jens Kappler traf aus kurzer Distanz leider nur die Latte. So kam es wie so oft und gegen die weit aufgerückten Hirschauer erzielte der gegnerische Mittelstürmer nach einem weiten Abschlag in der Nachspielzeit noch den Treffer zum 1:3 Endstand.
Fazit: Ein durchaus gutes Spiel des TSV gegen einen starken Gegner, das leider am Ende ergebnismäßig nicht belohnt wurde.
 
Bezirksliga Alb, 9. Spieltag: TV Derendingen I - TSV Hirschau I  2 : 2  ( 1 : 1 )
 
Nach dem Unentschieden in Derendingen wussten die Hirschauer Fans nicht so recht, ob sie sich über den relativ späten Ausgleich durch ein Tor von Dennis Bäuerle in der 84. Minute freuen oder aber 2 verlorenen Punkten nachtrauern sollen, weil der TSV ,zumindest in der 2. Halbzeit, das bessere Team war und auch die besseren Torchancen hatte. Derendingen begann agressiv und störte den TSV früh, der so gar nicht richtig ins Spiel fand und in der 13. Minute nach einem schön herausgespielten Treffer folgerichtig auch in Rückstand geriet. Doch der TSV erholte sich von diesem Rückschlag und nachdem Alex Lauxmann in der 35. Minute nur den Pfosten traf, gelang ihm mit dem Pausenpfiff im Anschluss an einen Eckball per Kopf der dann verdiente Ausgleich für den TSV.
Nach dem Seitenwechsel hatte der TVD nach zwei leichtsinnigen Ballverlusten der Hirschauer noch zwei gute Chancen, danach kontrollierte der TSV das Geschehen aber eindeutig und erspielte sich auch einige Torchancen, leider ohne Erfolg. Wie aus dem Nichts fiel dann das erneute Derendinger Führungstor, als sich die beiden Innenverteidiger des TSV nach einem weiten Ball uneins waren und den Ball auch noch mehrmals aufspringen ließen, so dass der gegnerische Mittelstürmer irgendwie an den Ball kam und diesen über den Torwart ins Netz bugsierte. Man muss dem Team jedoch zu Gute halten, dass es die Köpfe nach dem Rückstand nicht hängen ließ und weiter das Derendinger Tor belagerte, was dann letztendlich auch mit dem Ausgleichstreffer belohnt wurde. Danach wäre sogar noch der Sieg möglich gewesen, doch Cihan Canpolat traf in der Nachspielzeit leider nur noch den Pfosten.
 
Kreisliga B6, 8.Spieltag: Türk. KSV Mössingen - TSV Hirschau II
 
Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Gastgeber gegen eine teilweise zu undiszipliniert auftretende Hirschauer Mannschaft.
 
Vorschau:
 
Bezirksliga Alb, 10. Spieltag: Sonntag, 25.10.2020, 15.00 Uhr: TSV Hirschau I - TSV Riederich I
 
Gegen den mit einem Punkt weniger als der TSV auf Platz 10 stehenden Aufsteiger aus Riederich muss am So nntag ein Sieg her, damit der TSV weiter in der oberen Tabellenhälfte bleibt und der Abstand zu den unten stehenden Mannschaften gewahrt bleibt bzw. ausgebaut werden kann.Dazu muss die Mannschaft wieder an ihre Leistungsgrenze gehen, denn es hat sich im bisherigen Saisonverlauf gezeigt, dass es in der Bezirksliga keine leichten Spiele gibt und man als Verlierer vom Platz geht, wenn man nicht 100 Prozent Leistung abruft bzw. abrufen kann.
 
 
Kreisliga B6, 9. Spieltag: Sonntag, 25.10.2020, 13.00 Uhr: TSV Hirschau II - SSC Tübingen II
 
Gegen den Tabellensechsten wird sich die Hirschauer Zweite deutlich steigern müssen, ansonsten droht eine deutliche Niederlage.
 
(H.-P. Fauser)


Ergebnisse und Tabelle der Bezirksliga Alb

 


Weiterführende Links




mit freundlicher Unterstützung von

swt