Abteilung Fußball

0 Kommentare

01.10.2020

Fußball: TSV Hirschau-TSV Ofterdingen 4:4 (1:2)



 schließen


Lizenz: © copyright | Foto in Originalgröße

Fotograf: TSV Hirschau


Es lief die 75. Spielminute in der Hirschauer Spitzbergarena, als der Ofterdinger Trainer im Gefühl des sicheren Sieges und angesichts eines deutlichen 4:1 Vorsprungs und der Überlegenheit seiner Mannschaft seine beiden Toptorjäger der Liga auswechselte und zu diesem Zeitpunkt hätte wohl auch kein einziger Zuschauer noch auf einen Punktgewinn des TSV gewettet.

Zu klar dominierte der Tabellenzweite das Spiel und in Anbetracht von drei Aluminiumtreffern der Gäste hätte die Ofterdinger Führung zu diesem Zeitpunkt sogar noch deutlicher ausfallen können.
Doch die TSV-Kicker bewiesen wie schon im letzten Heimspiel eine unglaubliche Moral und gaben nicht auf. Das 2:4 in der 77. Minute durch Tim Schiebel wurde noch zur Kenntnis genommen, doch spätestens als Cihan Canpolat in der 85. Minute per Kopf auf 3:4 verkürzen konnte war richtig was los und bei den Gästen brach richtig Hektik aus, zumal diese nach einer Unbeherrschtheit (Ball wegschlagen) einen Spieler durch gelb-rot verloren und nur noch zu zehnt waren. Unterstützt durch den böigen Wind lief das Spiel nur noch in eine Richtung und erneut Benny Schiebel war es vorbehalten, per direktem Freistoß den vielumjubelten und nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich zu erzielen. Danach hätte der TSV sogar noch gewinnen können, was aber am Ende dann vielleicht doch etwas zuviel des Guten gewesen wäre.
Bis zum 1:4 ist die Geschichte des Spiels schnell erzählt, der TSV geriet Mitte der ersten Halbzeit durch einen Doppelschlag mit 0:2 in Rückstand, Alex Lauxmann verkürzte nach einer Ecke per Kopf nach einer halben Stunde. Nach der Halbzeit wollte der TSV mit dem Wind im Rücken das Spiel drehen, kassierte aber unmittelbar nach Wiederanpfiff erneut zwei Gegentreffer innerhalb von 2 Minuten und war danach relativ chancenlos.
Aber ein Spiel dauert ja bekanntlich 90 Minuten und unseren Jungs ist wirklich Vieles zuzutrauen, es lohnt sich auf jeden Fall mal wieder auf dem Sportplatz vorbei zu schauen, falls man die letzten beiden Heimspiele verpasst hat.
 
Kreisliga B6, 5. Spieltag: TSV Hirschau II - SV Unterjesingen  0 : 2  ( 0 : 2)
 
Auch gegen den Tabellenzweiten zog sich die Hirschauer Reserve achtbar aus der Affäre und erarbeitete sich auch selbst gute Torchancen, die aber leider vergeben wurden. Besonders erfreulich war, das das Team erstmals in dieser Saison in der zweiten Halbzeit kein Gegentor kassierte, was darauf hindeutet, dass die Trainingsarbeit langsam Früchte trägt.
 
 
Vorschau:
 
Bezirksliga, 7. Spieltag: Sonntag, 04.10.2020, 15.00 Uhr: SV Hirrlingen - TSV Hirschau
 
Am kommenden Sonntag muss der TSV am Hirrlinger Tuchhäusle beim aktuellen Tabellenvierten antreten, dessen Spiel am vergangenen Wochenende wegen eines Coronaverdachts bei einem Spieler des Gegners abgesagt wurde. Dies wird sicher keine leichte Aufgabe, zumal die Hirrlinger in dieser Saison deutlich stärker sind als letztes Jahr, wo sie beim Saisonabbruch nur auf dem Relegationsplatz und somit deutlich hinter dem TSV standen.
Die Mannschaft sollte aus der Aufholjagd vom Sonntag viel Selbstvertrauen mitnehmen und mit der nötigen kämpferischen Einstellung und einer Portion Zweikampfhärte ist auch in Hirrlingen was zu holen.
 
 
Kreisliga B6, 6. Spieltag: Sonntag, 04.10.2020, 15.00 Uhr: SV Hailfingen - TSV Hirschau II
 
Am kommenden Sonntag tritt die Hirschauer Zweite, aktuell mit einem Punkt Vorletzter, beim bisher noch punktlosen Tabellenletzten in Hailfingen an.
Vielleicht gelingt ja dort schon der erste Saisonsieg!

Bezirkspokal, 4. Runde: Mittwoch, 07.10.2020, 19.00 Uhr: TSV Sondelfingen I - TSV Hirschau I
 
4. Pokalrunde, 4. Auswärtsspiel, Losglück hat der TSV bisher nicht im Pokal in dieser Saison. Im Achtelfinale geht es nun zum aktuellen Tabellenzweiten der Kreisliga A 2 Reutlingen nach Sondelfingen. Sicher keine leichte Aufgabe, aber nach den bisherigen souveränen Auftritten des TSV im Pokal sollte die Mannschaft alles dran setzen, die Runde der letzten Acht zu erreichen, das Bezirkspokalfinale wäre sicherlich auch mal ein erstrebenswertes Saisonziel.

(H.-P. Fauser)

Ergebnisse und Tabelle der Bezirksliga Alb


Weiterführende Links




mit freundlicher Unterstützung von

swt