Lauftreff - Abteilung

0 Kommentare

12.04.2019

Freiburg, Lustnau, Kayh - Hirschauer überall dabei


zurück
 schließen


Beschreibung: Heiner, Karin, Michael, Kathrin, Renate

Foto in Originalgröße


Am Sonntag 07. April waren die Spitzbergläufer gleich auf mehreren Hochzeiten unterwegs. Gestartet wurde in Freiburg beim Marathon und Halbmarathon, beim Lustnauer Kirnberglauf auf der Halbmarathon- und 12,5 km Strecke sowie beim Kayer Kirschblütenlauf im 14,2 km Hauptlauf.

Freiburg. Mächtig früh ging`s für unsere Freiburg Truppe los am So 7. April...Abfahrt 5:30 Uhr.... und im Schwarzwald lag tatsächlich noch Schnee. Pünktlich zum Start...besser schon zum Einlaufen wurde es ziemlich feucht. Bis es los ging waren alle klatsch nass. Aber egal...erstmal gestartet war`s dann eigentlich super Laufwetter...so auch völlig vorzeigbare Zeiten und trotzdem ein schöner Lauf für die insgesamt 9 für Hirschau gestarteten Läufer*innen auf der HM Distanz über 21,1 km. Schnellster Hirschauer war unser Kai von der Ohe, in 1:25 Std. platz 17 bei den Senioren M50; schnellste Hirschauerin unsere Karin Hormann, in 1:38 Std. Platz 7 bei den Damen W40. Alle HM Ergebnisse hier

Die volle Marathondistanz über 41,2 km (2 x musste die HM Runde gelaufen werden) lief unser Martin Fiege in 3:49 Stunden.

Kirnberglauf in Lustnau. Im heimatlichen Umkreis am Lustnauer Kirnberglauf nahmen 12 Aktive teil. Um 13:00 Uhr gab OB Palmer den Startschuss in der Lustnauer Neuhaldenstraße. Kein Wettkampf sondern einfach nur Laufvergnügen war angesagt für unsere Athleten auf idyllischem aber dennoch anspruchsvollem Parcours durchs Kirnbachtal und über angrenzende Höhen. Zwei Läuferinnen liefen die 12,5 km Distanz, zehn weitere Läufer*innen die 21,1 km Halbmarathonstrecke. Ergebnisse hier

Kayher Kirschblütenlauf. Eine anspruchsvolle Strecke, ähnlich unserem Spitzberglauf, führt durch die Naturlandschaft Schönbuch. Gleich schon mal nach dem ersten Kilometer am Kayher Ortsausgang erwartet die Läufer*innen auf der Bebenhauser Straße die berüchtigte 14% Steigungsrampe hoch zum Schönbuch. Unsern Uli Schweizer hat`s nichts ausgemacht; gestählt aufgrund zahlreicher Hirschauer Sonntagsläufe hat er locker die 14,2 km Runde gepackt.




mit freundlicher Unterstützung von

swt