Lauftreff - Abteilung

0 Kommentare

13.02.2017

Marathonvorbereitung 2017


Unsere ambitionierten Langstreckenläufer bereiten sich seit Mitte Januar auf die Marathonsaison im Frühjahr vor. Nach Paris im letzten Jahr wollen die meisten unserer Marathonis diesmal am 23. April in Madrid laufen, andere zeitgleich in Wien und Hamburg bzw. schon Anfang April in Freiburg.

Unbeeidruckt von winterlicher Witterung kamen 30 Athleten zum Auftakt unserer Marathonvorbereitung am So 15. Januar nach Hirschau. Auf mitunter tückisch eisglattem Geläuf bei abwechselnd Schneetreiben und sonnigen Auflockerungen lief man - manche nicht ganz sturzfrei, aber zum Glück außer blauen Flecken ohne bleibende Blessuren - in 3 Gruppen so zwischen 16 und 21 km die erweiterte Römerwegrunde.

Zunächst bei frostigen -14° C nicht unbedingt warm aber immerhin dann doch noch sonnig war es am So 22. Januar als sich 40 winterharte Kaltgestalten auf mit festgetretenem Altschnee bedeckten und teils noch vereisten Wegen zwischen 18 und 23 km übern Spitzberg ins Ammertal aufmachten. Besonderer Dank gebührt unserer Pina und unserem Luigi für die gastlichen italienischen Momente (nur die Pizza hatte noch gefehlt...) beim Verpflegungsstopp in Unterjesingen.

Bei immer noch winterlicher Witterung aber mit frostigen -7° C nur noch halb so kalt wie am Sonntag zuvor und zudem während des Laufs von der Sonne verwöhnt begaben sich am So 29. Januar wieder so um die 40 unverfrorene Athleten frohen Mutes um 9 Uhr auf die Neckartaltour. Zunächst zum Hennentalweg dann rüber Richtung Derendingen - Weilheim - Kilchberg - Bühler Tal - Kiebingen und am Neckar entlang zurück nach Hirschau lief man auf der erweiterten Neckartal-Runde in 3 Gruppen zwischen ca. 20 und knapp 25 km. Besonderer Dank gebührt unserer Silke für das gut sortierte Läuferbuffet vorm Eselskamp beim Zwischenstopp in Weilheim.

Bei überwiegend bedecktem Himmel aber trocken und mit Temperaturen knapp über 0° C nicht mehr ganz so kalt wie an den Sonntagen zuvor waren die äußeren Bedingungen für die 4. M-Vorbereitungsrunde am So 05. Februar für die Jahreszeit schon fast ideal zu nennen. Trotz einiger Ausfälle, insbesondere wg. grassierender Grippe, waren es immerhin wieder mehr als 30 ausgeschlafene Athleten die sich in 3 Gruppen zwischen ca. 22 und 26,5 km frohen Mutes auf die RundÖsterbergTour begaben. Durch die mittlerweile wieder schneefreie Landschaft lief man über den Spitzberg längs der Ammer und Bot. Garten zum Zwischenstopp in der Nauklerstrasse, wo unsere Ruth im Laufladen mit einem bestens sortierten Sportlerbuffet aufwartete. Frisch gestärkt umrundete man den Österberg und längs des Neckars ging`s wieder zurück nach Hirschau.

Zwar immer noch frisch so um 0° C aber zunehmend wunderschön sonnig war es beim Schönbuchwetz am So 12. Februar. Ausnahmsweise nicht in Hirschau sondern oben am Entringer Sattel (Parkplatz Saurucken) starteten 26 Frühaufsteher/innen die Tour durch das Goldersbachtal nach Bebenhausen, hinauf zur  Verpflegungsstelle am Waldrand Waldhäuser Strasse, durch Waldhausen und über Hagelloch bis Schloß Hohenentringen und dann nochmal in einer Schleife über Schloß Roseck zurück zum Ausgangspunkt. Besonderer Dank gebührt unseren Entringer Freunden für üppig Bewirtung, Petra und Bernhard Weihermüller unterwegs am Verpflegungsposten sowie Gretel und Bernhard Rauscher am Ziel.




mit freundlicher Unterstützung von

swt
tuebingen-hirschau