TSV - Hirschau Aktuelles

0 Kommentare

17.11.2018

Abschlußveranstaltung 20. VR-Cup 2018 in Hirschau

Wie auch noch kurzfristig in der Presse angekündigt fand am Samstag, 17. November, in unserer Sporthalle die diesjährige Abschlussveranstaltung zum mittlerweile schon 20 Jahre bestehenden Volksbank-Raiffeisenbank-Cup statt. Eingeladen waren alle Athleten mit ihren Angehörigen, die teilgenommen hatten an mindestens 3 der insgesamt 5 Cup-Läufe in Kiebingen, Mössingen, Dußlingen, Hirschau und zuletzt am 28. Oktober in Wachendorf.

Nach obligatorischem Sektempfang hatte als Vertreter der gastgebenden TSV Läufergemeinschaft Winfried Laube die Ehre, die anwesenden ca. 180 anwesenden Besucher zu begrüßen; in launigen Versen ließ er die einzelnen Austragungsorte nochmal Revue passieren. Grußworte sprachen danach unser Ortsvorsteher Ulrich Latus sowie unser Vereinsvorsitzender Stephan Fauser.

Besondere Glanzpunkte setzten unsere TSV Rope Skipper mit zwei choreographisch höchst anspruchsvollen Auftritten unter Leitung von Gabi Schwarzer. Die jungen Artistinnen zeigten akrobatische Springseil Darbietungen auf höchstem Niveau und rissen das begeisterte Publikum immer wieder zu Beifallsstürmen hin.

Neben gemeinsamen Essen, unterhaltsamen Showeinlagen und überhaupt gemütlichem Beisammensein sowie gedanklichem Austausch unter gleichgesinnten Sportfreunden stehen natürlich die Ehrungen der diesjährigen Cup-Teilnehmer im Mittelpunkt. Cup Gesamtsieger wurde diesmal bei den Männern der Remmingsheimer Michael Wörnle für die LAV Stadtwerke Tübingen. Der Michael war in 2017 Spitzberglauf Sieger, 2018 belegte er bei uns den 2. Platz. Gesamtsiegerin bei den Frauen wurde die frisch verheiratete Felldorferin und vormalige Europameisterin im Sommerbiathlon Judith Quiskamp (vormals Wagner) vom LT Starzach.

Erfolge für Hirschauer Athleten. Erfreulich war auch in diesem Jahr wieder das erfolgreiche Abschneiden in der Cup-Abschlußbilanz. Gleich nach dem Gesamtsieger Michael Wörnle belegte unser Sebastian Groteloh Platz 2 in der Gesamtwertung sowie Platz 1 in seiner Altersklasse M40. Ebenfalls Altersklassensieger wurde Luigi Conte bei den 55ern. Knapp am Podestplatz vorbei auf jeweils 4. Plätzen landeten Paulo Pinheiro M45 und Sergej Tolcacev M55. Nicht unerwähnt bleiben soll Senior Walter Johnen als Sieger M70, der bei den Cup Wettbewerben zwar für seinen Heimatverein TSV Kiebingen unterwegs war, aber längst auch treuer Beitragszahler beim TSV Hirschau ist.

Erfolgreiche Damen. Erste Plätze für unsere Damen gab es für unsere Nachwuchsathletin Antonia Pinheiro in der Altersklasse weibliche Jugend U20 sowie für Karin Hormann W40. Zweite Plätze erzielten Mildred Preuß W40 und GalinaTolcaceva W50. Zu jeweils dritten Plätzen reichte es noch für Jutta Keicher W45 und Pina Conte W55.

Erfolgreiche Kids. Besonders erfolgreich waren die Mädchen U14 Annika Mages auf Platz 1 und Jenny Fiege auf Platz 3. Weitere erfolgreiche Mädels waren noch Cleo Ludwig 5. U10 und Lara Zimmermann 6. U12. Bei den Buben knapp am Podest vorbei Robin Mages 4. U10, Theo Güldenpfennig wurde hier 7., Platz 6 belegte Henri Ludwig U12.

Beim Wettbewerb um die teilnehmerstärksten Mannschaften belegte der TSV Hirschau einen beachtlichen 2. Platz hinter der übermächtigen LG Steinlach- Zollern (Mössingen - Hechingen). Als Belohnung - insbesondere sehr zur Freude unserer Kinder - gab es dafür einen prall gefüllten Schokoladenkorb.

Traditionspflege. Beim Lauftreff wird auch noch auf dörfliche Historie geachtet und Wert auf Tradition gelegt. Auf dass unsere schmucke Hirschauer Tracht nicht verstaubt und ganz in Vergessenheit gerät, wurden unsere zwei Nachwuchstalente Lotta Dammeier und Damina Mehnert von der „Hüterin des Schatzes“ Petra Becker liebevoll in den historischen Hirschauer Trachten gekleidet und gaben als anmutige Assistentinnen der VR-Cup Siegerehrung einen zusätzlichen farbenprächtigen Rahmen.




mit freundlicher Unterstützung von

swt