TSV - Hirschau Aktuelles

0 Kommentare

30.03.2014

Spatenstich für das Rasenhauptspielfeld beim TSV Hirschau


Von Ende März bis September 2014 wird das Rasenhauptspielfeld des TSV Hirschau saniert. Da der Baugrund unter dem Platz nicht ausreichend stabil ist, gab es Setzungen im Spielfeld. Es wird ein komplett neuer Rasenaufbau mit Bodenverfestigung, neuer Tragschicht und Entwässerung hergestellt und frischer Rasen eingesät. 

Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf 340.000 Euro. Der Württembergische Landessportbund e.V. (WLSB) stellt davon 60.750 Euro bereit, der TSV Hirschau beteiligt sich mit 43.500 Euro. Vereinsmitglieder helfen außerdem bei Zaun-, Barriere- und Pflasterarbeiten mit.

Neben dem TSV Hirschau nutzt die naheliegende Grund- und Mittelschule Hirschau die beiden Sportplätze. Momentan weicht der Verein auf den bereits 2007/2008 sanierten Kunstrasenplatz aus. Bis die Sanierung des Hauptspielfeldes abgeschlossen ist, finden Training und Spiele weiterhin auf diesem Platz statt.

Am Freitag, 28. März fand der Spatenstich für die Sanierungsarbeiten statt. Anwesend waren Oberbürgermeister Boris Palmer, der Erste Bürgermeister Michael Lucke, Stephan Fauser, Vorsitzender des TSV Hirschau sowie Vertreter der Fraktionen, des Stadtverbands für Sport und der Hirschauer Ortsvorsteher Ulrich Latus.

 


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

28.03.2014

Spatenstich für das Rasenhauptspielfeld des TSV Hirschau



Weiterführende Links




mit freundlicher Unterstützung von

swt
tuebingen-hirschau