SG-Kooperation

Die Vereine TSV Hirschau, SV Oberndorf, SV Wendelsheim und SV Wurmlingen bilden eine große Spielgemeinschaft im Jugendbereich. Spielgemeinschaften sind heute im Jugendbereich alltäglich. Viele Vereine können ohne einen Kooperationspartner ihre Jugendabteilung nicht
aufrecht erhalten. In der D-Jugend bildet der TSV Hirschau eine Spielgemeinschaft mit dem SV Wurmlingen. Von der C- bis zur A-Jugend kommen der SV Wendelsheim und der SV Oberndorf hinzu. 

Alle vier Vereine mussten erkennen, dass langfristig eine Jugendarbeit ab der D-Jugend von keinem Verein alleine geschultert werden kann, und auch die Konstellation der bisherigen Spielgemeinschaften dies nicht gewährleistet. Auf weitere Sicht kann dies nur durch einen größeren Verbund gesichert werden.

Der sportliche Erfolg stellte sich umgehend ein. Alle SG-Mannschaften spielen zwischenzeitlich in der Bezirksstaffel Alb und messen sich mit den besten Teams aus dem Bezirk.

Was sich in den letzten Jahren bewährt hat, wurde nun in einer Kooperationsvereinbarung schriftlich besiegelt. 

Aber was steckt hinter der Vereinbarung und was bedeutet dies konkret für mich als Elternteil oder Spieler? 

  • Alle beteiligten Vereine bekennen sich zu einer langfristigen Zusammenarbeit im Jugendbereich. Sie sind gleichberechtigt und pflegen untereinander einen partnerschaftlich fairen Umgang.

  • Das wichtigste für die Spieler und Eltern ist, dass wir alle Jugendspieler unserer  Vereine entsprechend ihrem Leistungsvermögen und Talent innerhalb der Spielgemeinschaft fördern wollen.

  • Mannschaftssport und Teamgeist als wichtiger Pfeiler in unserer Gesellschaft, als Schutzschild gegen den Missbrauch von Drogen, Alkohol und Nikotin. Die Kinder und Jugendlichen lernen in der Gruppe soziales Verhalten.

  • Ziel ist in allen Altersklassen möglichst zwei Mannschaften zu stellen. Ein auf Leistung und ein auf Breite ausgerichtetes Team. Wir wollen so viele Spieler wie möglich an unsere Vereine binden und vom Jugendbereich zu den Aktiven führen.

  • Alle vier Vereine stellen Trainer und Betreuer und gewährleisten gemeinsam qualitativ hochwertiges Training. Der Sport- und Spielbetrieb wird auf mehrere Schultern verteilt.

  • Die einzelnen Mannschaften können auf mehrere Orte verteilt werden. Es steht in jedem Ort ein Sportplatz zur Verfügung. Somit kann ein regelmäßiger Trainings-und Spielbetrieb gewährleistet werden, ohne Einschränkungen für die anderen Mannschaften der Vereine.

 

 

TSV Hirschau AKTUELL

17.04.2017

Der TSV Hirschau berichtet aus seiner Jahreshauptversammlung

Neue Geschäftsstelle bringt Entlastung - Vorstand für Finanzen konnte nicht besetzt werden.

»mehr

Abteilung Fußball

28.05.2017

30. Spieltag Kreisliga A / TSV Hirschau - VfB Bodelshausen 6:1

Sonntag 28. Mai: Esad Huskic beendet Spielerkarriere beim TSV »mehr

21.05.2017

29. Spieltag Kreisliga A / SV Hirrlingen - TSV Hirschau 2:2

Sonntag 21. Mai: Achtungserfolg für unsere Kicker im Auswärtsspiel beim Spitzenreiter. »mehr

15.05.2017

28. Spieltag Kreisliga A / TSV Hirschau - FC Rottenburg II 7:0

Sonntag 14. Mai: Da freuen sich auch die Hirschauer Muttis, TSV-Kantersieg zum Muttertag. »mehr

07.05.2017

27. Spieltag Kreisliga A / TV Belsen - TSV Hirschau 3:5

Sonntag 7. Mai: Nach 6:1 Erfolg im Heimspiel der Hinrunde diesmal wieder torreicher Kick in der Rückrunde.  »mehr



mit freundlicher Unterstützung von

swt